Rahmen Rahmen
» Aktuelle Steuertipps » Rundschreiben 2019 » Rundschreiben 2

 

Mandanten-Rundschreiben 02/2019

• Grundsteuerreform • Bruchteilsgemeinschaft im Umsatzsteuerrecht • Sachbezugswert für arbeitstägliche Zuschüsse zu Mahlzeiten • Brexit

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 1.2.2019 haben sich Bund und Länder auf Eckpunkte der Grundsteuerreform geeinigt. Geplant ist eine deutliche Orientierung am Wert der Grundstücke, welche aber durch vereinfachte Annahmen in der Praxis handhabbar gemacht werden soll. Diese Eckpunkte sind noch vergleichsweise vage und durchaus umstritten und Weiteres bleibt abzuwarten. Es ist davon auszugehen, dass sich teilweise merkliche Anstiege bei der Grundsteuerbelastung ergeben werden, auch wenn das Gesamtaufkommen konstant gehalten werden soll.

Daneben ist über einiges an Entwicklungen bei der Umsatzsteuer zu berichten. Herauszustellen ist die Rechtsprechungsänderung zur Behandlung der Bruchteilsgemeinschaft im Umsatzsteuerrecht. In der Beilage zum Thema Brexit beschäftigen wir uns mit ausgewählten steuerlichen Fragen.

Inhaltsverzeichnis

Für alle Steuerpflichtigen

1       Billigkeitserlass bei Kindergeldrückforderung
2       Nachweis der Zwangsläufigkeit von Aufwendungen im Krankheitsfall: Anforderungen an amtsärztliches Gutachten

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

3       Sachbezugswert für arbeitstägliche Zuschüsse zu Mahlzeiten
4       Firmenwagennutzung: Hälftiger Ansatz des Nutzungswerts für Elektrofahrzeuge

Für Unternehmer und Freiberufler

5       Geänderte Rechtsprechung zur Bruchteilsgemeinschaft im Umsatzsteuerrecht
6       Aufwendungen für Betriebsveranstaltung („Herrenabende“) teilweise privat veranlasst
7       Aufwendungen für Geländeverfüllung als Herstellungskosten für auf den gewonnenen Flächen errichtete Bauwerke
8       Bei Filmproduktionsunternehmen angefallene Cateringaufwendungen am Drehort sind nur zu 70 % abzugsfähig
9       Keine Anerkennung eines Ehegatten-Arbeitsverhältnisses bei geringfügiger Beschäftigung als Bürokraft und Pkw-Überlassung
10       Umsatzsteuersatz auf E-Books
11       Aufteilung eines Unternehmens zur mehrfachen Inanspruchnahme der umsatzsteuerlichen Kleinunternehmerregelung als unzulässiger Gestaltungsmissbrauch
12       Notärztlicher Bereitschaftsdienst ist von der Umsatzsteuer befreit
13       Ermäßigter Umsatzsteuersatz bei Kunstausstellungen nicht nur für Museen mit eigener Kunstsammlung
14       Umsatzsteuerfreiheit von Surf- und Segelkursen nach der Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie?

Für Personengesellschaften

15       Gewinnverteilung bei Eintritt eines neuen Gesellschafters in vermögensverwaltende Gesellschaft
16       Stille Unterbeteiligung an einem Personengesellschaftsanteil wird nur anerkannt, wenn der Unterbeteiligte eine Einlage leistet
17       Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen einer Personengesellschaft: Erbschaftsteuerliche Gefahren

Für Bezieher von Kapitaleinkünften

18       Billigkeitsregelung für Investmenterträge aus Madoff-Fonds
19       Finanzverwaltung zu aktuellen Einzelfragen zur Abgeltungsteuer
20       Wertlosigkeit von Anteilen an Kapitalgesellschaften als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

Für Hauseigentümer

21       Grundsteuerreform: Bund und Länder einigen sich auf Eckpunkte
22       Betrieb eines Blockheizkraftwerks – Wohnungseigentümergemeinschaft als gewerbliche Mitunternehmerschaft
23       Vermietung einer Wohnunterkunft für Flüchtlinge als Gewerbebetrieb

Für GmbH-Gesellschafter und GmbH-Geschäftsführer

24       Verlustabzug bei GmbH – Steuerfestsetzung bei § 8c Abs. 1 Satz 1 KStG a.F.
25       Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften – Nachträgliche Anschaffungskosten „in letzter Minute“ nach Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts
26       Zeitpunkt der Berücksichtigung eines Auflösungsverlusts nach § 17 Abs. 4 EStG
27       Nachträglicher Antrag eines sog. fortführungsgebundenen Verlustvortrags nach § 8d KStG
28       Keine Lohnsteuer-Haftung für (als vGA anzusehende) Gutschriften auf einem Arbeitszeitkonto eines beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers
29       Haftung des GmbH-Geschäftsführers – Mangelnde Kenntnisse seiner Grundpflichten entschuldigen eine Pflichtverletzung nicht

Brexit – Ausgewählte steuerliche Fragen

30       Mögliche Szenarien
31       EU/EWR-Statusverlust
32       Konsequenzen für natürliche Personen im Allgemeinen
33       Konsequenzen für Unternehmer im Allgemeinen
34       Konsequenzen bei der Umsatzsteuer
35       Konsequenzen für Kapitalgesellschaften und deren Anteilseigner
36       Übergangsregelung für Unternehmen des Finanzsektors
37       Handlungsbedarf bei nach britischem Recht gegründeter Limited (Ltd.) mit Verwaltungssitz in Deutschland

 

© ARTX Design & Logo